Dienstag, 19. März 2013

Sparks Fan Fiction

Da wär ich dann mal wieder. Das Büchlein für meine Brieffreundin ist gut bei ihr angekommen und sie hat sich gefreut.
Dann hatte ich ewig überlegt, was jemand zum 4. Jahrestag bekommen könnte und innerhalb weniger Tage hab ich eine Sparks Fan Fiction von Meike und mir auf Fehler untersucht (sind leider noch immer ein paar Kleine drin), vom Kleenen ausdrucken lassen (da ich keinen Drucker hab) und zu einem Buch gebunden. Mit drei Schrauben und Muttern. Mir war mal so.
Das Werk kam gut an und es wurde auch schon angefangen, drin zu lesen- nachdem die Lesebrille griffbereit war.



Hab dann noch ein weiteres Werk, was ich aber erst zeigen werde, wenn es wirklich komplett ist und verschickt wurde. Vorher nicht. Sonst verderb ich wem die Überraschung. ;)

Sonntag, 17. Februar 2013

aktuelles Projekt...

Meine Brieffreundin Sonja hat eine unschöne Trennung hinter sich und ich wollte ihr etwas machen, damit sie ein wenig Ablenkung von der derzeitigen Langeweile hat. Das Büchlein soll ein "book of me" werden, nun fehlen nur noch die Aufgaben und das Schätzchen kann auf die Reise gehen.
Wenn das erledigt ist, beginnt das nächste Buch, nämlich das, was ich Sui versprochen hab. Mal sehen, wie das dann hinterher aussehen wird. Sowas entscheidet sich immer erst dann, wenn ich es mache. Hab da nie einen Plan im Kopf, wie etwas aussehen soll, weils dann hinterher eh wieder ganz anders wird.

Bei diesem hier kam wieder Packpapier aus Päckchen zum Einsatz, dazu "Leder" einer alten, auseinander gepflückten Handtasche, Seiten aus einem alten Buch und Dekokram. Nicht zu vergessen: Rost (die Flecken auf dem Papier auf der Vorderseite). Dazu rotes Satinband als Lesezeichen.
(dank dem Schatten siehts links, am Rücken, etwas schief aus, ist es aber nicht.


Mittwoch, 12. Dezember 2012

Plüschies im Schnee

Hab vorhin mal zwei selbstgemachte Plüschies in den Schnee gesetzt, nur mal so.

Octavius Octopus hat sich als Weihnachtswichtel verkleidet.

Mein Möchte-Gern-Sackboy versucht einen Schneeengel, auch wenn man es nicht erkennt.

Freitag, 12. Oktober 2012

Octopussy

Vor einer Weile hatte ich mal wieder Lust, einen Plüschie zu nähen und hab im Internet nach Anleitungen gesucht. Bin dabei dann auf eine Anleitung mit Vorlage für einen süßen Oktopus gestossen.

Und das ist er: Octavius Octopus.


Neustes Buch

Dieses Dingelchen besteht aus Pappe, einer leeren Brötchentüte, verschiedenen Dekomusterbeutelklammern, einem Jeansknopf und Farbe. Innen ist das übliche mit Kaffee gefärbte Papier.
Sollte ich am Sonntag wirklich Fotos auf dem Konzert machen, werden die möglicherweise in diesem Buch landen. Würde dann auf dem Deckel vorn dann noch nen Titel draufkleben.
Hatte halt mal son bisschen rumprobiert und wollt mal was anderes als meine übliche Art mit Küchen- oder Klopapier machen, um eine nette Struktur zu bekommen. Also hab ich eine leere Brötchentüte noch zerknüllt, dann aufgeklebt, mit schwarz bepinselt, die Falten mit braun und anschließend silber geschmiert. Fünf Pappstücke ebenfalls mit schwarz, braun und silber bearbeitet und mit den Klammern dekoriert.
Mal was anderes, aber ich finds für den ersten Versuch schon ganz schick.



Freitag, 3. August 2012

Nachwuchsbastlerin...

Meine kleine Motte tritt scheinbar in meine Fußstapfen. Denn sie hat mir während der ersten Ferienwoche bei Uroma und pünktlich zum 50. Todestag von Marilyn Monroe ein Büchlein gebastelt und eigene Texte dazu geschrieben. *stolzes Mamastrahlen*


Hab jetzt nicht das komplette Büchlein abgelichtet, aber sie hat da noch ne Seite mit zwei Grabsteinen gemacht. Auf einem steht "Monro" und auf dem anderen "Jürgen", damit sie da nicht so allein auf dem Friedhof ist. ^^

Zwei neue Bücher

Hab vor ner Weile meine Fotos der Abschlussfahrt nach London wieder gefunden und dachte, damit kannste doch eigentlich mal was machen. Und da ich vor ein paar Jahren so schlau war, die Negative an Pixelnet zu schicken, hab ich die Fotos zum größten Teil noch auf CD. Wo die anderen Negative sind, weiß ich nicht. Sind mit der Zeit wohl abhanden gekommen, aber ein paar Fotos konnt mir der Kleene scannen.
Die Fahrt nach London jährt sich in diesem Jahr zum 15. Mal, wenn ich das richtig im Kopf hab.
Zusätzlich zu meinen eigenen Fotos hab ich noch aus dem Internet ein paar schöne rausgesucht, vorallem vom Sherlock Holmes Museum, wo ich damals schon davor stand, aber dann nicht rein bin, weil meine damalige beste Freundin lieber hinter ihrem heutigen 2. Mann her war (Klassenkamerad von uns). Und allein sollten wir nicht unterwegs sein. Grrr! Ärgert mich bis heute! :o(

Buch besteht aus fester Pappe, die ich vor kurzem in der Stadt gekauft hab (und die man nicht in ne Tüte bekam und ich mich damit durch die halbe Stadt abgeschleppt hab, bis man sie mir im Bastelladen teilen konnte und ich bekam sie in ne Tüte), gefärbtes Papier und passend zum Thema Scrapbookingpapier mit Union Jack und Farben der Flagge. Ein paar Fotos sind schon drin. Größe ist DinA 5

Vorder- und Rückseite sind beklebt mit Scans von UK aus einem Atlas. Dazu vorne noch Zeugs, was ich vor kurzem noch passend bestellt hatte.

drei meiner eigenen Fotos aus London.

Beethoven und ich, auf der anderen Seite Marilyn Monroe und meine Eintrittskarte für Madame Tussauds.

Dann hab ich noch ein weiteres Buch, was ursprünglich mal ein Teil einer größeren amazon-Verpackung war. Die Teile eignen sich oft richtig gut dafür. :o) Die Verpackung wurde mit hellem Scrapbookingpapier beklebt, was selbst schon recht alt wirkte. Aber weils mir zu blaß war, hab ich da noch ein paar Mal Kaffee drüber gepinselt (nix gewellt, tralala!). Und da ich ja nun weiß, das sich mein Rostwasser nicht mit feuchtem Kaffeepapier verträgt und das Papier dann dunkel färbt, hab ich das feuchte Papier mit Rostwasser bespritzt. Vielleicht liegts auch am Essig im Rostwasser, was weiß ich. Sieht jedenfalls ganz schick aus. Dann noch ein Verschluss, den ich noch bei stempelmeer bestellt hatte (war sicher nicht das letzte Mal, das ich sowas bestellt hab, die Teile sind genial und sehr schön!).
Innen befindet sich mal wieder gefärbtes Papier. Inhalt folgt noch. Wollt mir ein viktorianisches Buch machen, mit Infos, Bildern und Co. Genug Seiten im DinA 5 Format sinds auf jeden Fall. Aber ganz zufrieden bin ich damit noch nicht. Mir fehlt da noch irgendwas vorne. Mal sehen.


Buchrücken

auch die Seitenkanten sind mit dem Rostwasser dunkler geworden, wo ich das Wasser hingespritzt hab.
Related Posts with Thumbnails